Rash thoughts about .NET, C#, F# and Dynamics NAV.


"Every solution will only lead to new problems."

Thursday, 28. September 2006


Nachlese: TechTalk zu WCF mit Christian Weyer

Filed under: TechTalk,WCF — Steffen Forkmann at 13:23 Uhr

Gestern war ich mit zwei Kollegen beim “Teile und herrsche: Verteilte Lösungen mit der Windows Communication Foundation”-TechTalk in Leipzig. Der Vortragende Christian Weyer  zeigte wieder alles was einen guten Redner ausmacht und vermittelte eine sehr gute und vor allem lustige Einführung in das Thema Serviceorientierte Architektur.

Christian schaffte es in ca. 3 Stunden die komplette Infrastruktur seiner Beispielanwendung TecTv zu erklären und in Live-Codesamples um zu setzen.

Meine ersten Eindrücke vom Thema WCF sind wirklich durchweg positiv. Microsoft scheint die orthogonalen Features wie Security, Transport, Logging, Tracing usw. wirklich fast komplett konfigurierbar gemacht zu haben, so dass man in den meisten Fällen keine Zeile Code mehr schreiben muss um eine neue “Ãœbertragungstechnologie” für seinen Service zu implementieren. 

Man gibt nur noch in den ApplicationSettings (client- und serviceseitig) den entsprechenenden Service-Endpoint an und schon kann es losgehen.

Zum Beispiel so:

<endpoint address="net.tcp://localhost:1234/myNetService" binding="netTcpBinding" bindingConfiguration="unsecureTcp" contract="IMyInterface" /> <endpoint address="http://localhost:1235/myHttpService" binding="basicHttpBinding" contract="IMyInterface2" />

Weitere Feature wie Transaktionen oder Streaming usw. kann man einfach oben drauf per Konfigurationseinstellungen hinzufügen. So rückt der bisher so wichtige Teil der Protokollauswahl sehr stark in den Hintergrund und die Nachricht selbst (bzw. der Contract der Nachricht) kommt an die wichtigste Position.

Wenn man selbst in das Thema einsteigen will, kann man z.B. den Hello-World-Artikel nachprogrammieren – auch wenn Christian mit der Architektur des Samples wohl nicht 100% zufrieden wäre.

Weitere Informationen:

4 Comments »

  1. Ja, was der Christian da gemacht hat war schon beeindruckend. Leider war die Leipziger Hörerschaft anfangs etwas träge. Das war der Christian wohl nicht gewohnt. Die Qualität seines Vortrages hat darunter aber keineswegs gelitten. Der Mann ist gut.

    Wie immer natürlich auch eine inhaltlich tolle Nachlese mit qualitativ hochwertigen Links von Dir Steffen.

    Comment by vanilla-flavour — Thursday, 28. September 2006 um 15:23 Uhr

  2. Danke für das Lob.

    Aber du hast Recht der Christian hätte bestimmt aus einem aktiveren Publikum noch viel mehr machen können. So schnell wie er auf die wenigen Fragen reagiert hat, hätte man ihm sicher mehr entziehen können. Allerdings war das Thema wohl für die meisten zu weit weg. Serviceorientierung ist halt momentan für viele noch ein BUZZ-Word.

    Comment by Steffen Forkmann — Thursday, 28. September 2006 um 15:55 Uhr

  3. Leider war ich nicht dabei, aber das Hello World Programm sieht ja sehr gut aus. Vor allem kann man jetzt die Sicherheit in einer Zeile an und aus stellen. Mit dem WSE war es doch relativ umständlich. Bei dem Vortrag wäre ich gern dabei gewesen. 😉

    Comment by Sebastian Wolf — Thursday, 28. September 2006 um 16:37 Uhr

  4. Hatte das schon am 16. September angekündigt. 🙂

    Comment by Steffen Forkmann — Thursday, 28. September 2006 um 16:45 Uhr

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .