Rash thoughts about .NET, C#, F# and Dynamics NAV.


"Every solution will only lead to new problems."

Wednesday, 18. December 2013


Microsoft Dynamics NAV type provider

Filed under: Dynamics NAV 2009,Dynamics NAV 2013,F#,Navision — Steffen Forkmann at 14:34 Uhr

In earlier posts I showed how we can use F# type providers to access Dynamics NAV 2009 via Web Services and Dynamics NAV 2013 via OData. This time I want to point to a new type provider which allows Dynamics NAV data access directly via the SQL Server. The new type provider aims to be a replacement for C/Front.NET and gives a much nicer API.

alt text

It’s already available on nuget and has documentation with a “getting started guide”.

Tags: , ,

Wednesday, 10. November 2010


Dynamics NAV 2009 R2 Developer Day

Filed under: Dynamics NAV 2009,Veranstaltungen — Steffen Forkmann at 10:33 Uhr

Heute fand der “Dynamics NAV 2009 R2 Developer Day” statt. Bei diesem Event hat Microsoft mal wieder eine Konferenz in die Welt gestreamt. Da der Dynamics Bereich aber traditionell eher verschlossen ist, wurde der Stream nicht öffentlich gemacht, sondern nur in den jeweiligen Microsoft-Centern in 18 Ländern für eingeladene Partner gezeigt.

In diesem Blogpost verwalte ich meine eigenen Notizen zum Developer Day. Falls etwas zu knapp formuliert ist, kann gern über die Kommentare nachgefragt werden.

Als Release-Termin für Dynamics NAV 2009 R2 wurde der 15.12. angegeben.

What’s new in C/SIDE

Page Designer

  • Neuer Wizzard
  • Stärkerer Einsatz von Factboxes
  • “Strukturhighlighting” (= Gruppen werden fett dargestellt)

Go to Definition

  • Ctrl+F12 ==> Go to definition
  • Wenn die Definition nicht im selben Objekt ist, wird immer ein neues Designer-Fenster geöffnet, auch falls schon ein Fester des Objekts offen ist .
  • Momentan kein “Find References”

Multi-Developer Szenarien

  • Locking von Objekten
  • Öffnen von gelockten Objekten ist in Read-Only-Modus möglich
  • “Force unlock” ist für Superuser möglich
  • Meine Frage nach “Lock auch aus C/AL-Code” wurde mit Ja beantwortet.
  • Tools/Options/“Auto-lock on design”
    • Meine Frage nach “Auto-lock on first modification” wurde leider nicht beantwortet
How to use the application testability features
  • Vortrag war Low-Level-Einführung in automatisiertes Testen
  • Keine Verbesserungen zu NAV 2009 SP 1
    • also auch immer noch kein Mocking von Triggern
  • Jeder Test wird in eigener Transaktion durchgeführt
  • Code nach ASSERTERROR wird trotzdem ausgeführt
    • Transaktion wird jedoch zurück gerollt
  • Neues Application Test Toolset auf Partnersource (mit 226 Test Cases)
    • Meine Frage nach einer Erweiterung der Standardtestfunktionen wurde nicht beantwortet.
.NET Interoperability
  • Interop nur mit .NET 3.5 libs möglich
  • Nur auf NAV Server bzw. RTC
  • Anlegen von .NET Typen ist unglaublich umständlich
    • Warum schreibt man alle Typen in eine einzige Liste?
    • Keine einfache Möglichkeit über Namespaces zu browsen
  • Simple Datentypen (Double, Integer, Text) werden automatisch in ihre .NET-Entsprechungen gemappt
    • Options auf enums?
  • Format() mapped auf .ToString()
  • Achtung: Static classes werden über alle Client-Sessions geshared
  • NAV Scoping Regeln werden angewendet
    • Wenn lokale C/AL-Methode endet, wird das .NET Objekt disposed
    • Was ist mit Referenzen in noch lebenden .NET Objekten
  • .NET Variablen habe ein RunOnClient-Property
  • Deployment von Custom .NET Assemblies
    • Auf C/SIDE-Client für Development (Compile)
    • Auf die Tier wo der .NET Typ benutzt wird (siehe RunOnClient)
  • Client Warning bei erster Benutzung einer .NET Assembly
    • Keine Warnung bei SPN-Deployment
  • Kein try/catch/finally Exception handling
    • Exception wird als Textnachricht an den Client gesendet
  • Keine Events
Calling out to other Web Services from NAV

NAV Web Services

  • NAV 2009 SP1 führt Web Services immer in UTC-Zeit aus
  • NAV 2009 R2 führt WebServiceDefaultTimeZone ein (Default UTC)
  • Manuelles Change-Tracking immer noch nötig
  • Meine Frage nach “echtem” WCF noch unbeantwortet (aber Demo sah so aus)

Externe Web Services

  • Benutzt .NET Interop ==> Genauso wie in C#
  • Wenn WSL vorhanden, dann kann ein Proxy über svcutil erzeugt werden. Dieser muss dann als DLL auf den NAV Server deployed werden
  • Meine Frage nach asynchronem Aufruf wurde nicht beantwortet
    • Ich vermute unmöglich, da keine .NET Events unterstützt werden und ich noch keine Möglichkeit sehe Callbacks zurück ins NAV zu registrieren
    • Sicherlich möglich durch Publish eines Callback-Webservice (aber das ist irgend nicht schön)
CRM Integration
  • “Connector for Microsoft Dynamics“ für das Mapping
    • Hat NAV und CRM Adapter
    • Eigene 3-Tier-Applikation mit eigenem SQL-Server für Integrationsdaten
    • Integration ID – GUID hält NAV und CRM Datensatz zusammen
  • Neue Database Trigger in Codeunit 1 die IMMER bei INSERT, MODIFY, DELETE und RENAME feuern
  • Jede zu synchronisierende Tabelle muss auf NAV Seite als Page WebService veröffentlicht werden
  • Viele Synchronisationswege nur One-Way
    • Rechnungen sollten z.B. nur vom ERP-System verwaltet werden
  • Eindruck: Unglaublich kompliziertes System, da Mapping über Wizzard im Connector mit eigener kleiner Programmiersprache
    • Warum keine simple C# Projektvorlage mit ein paar Interfaces die man implementieren muss?
    • Warum extra SQL-Server-Instanz? Warum reicht nicht eine Message-Queue?
  • Backup und Restore muss zwischen allen 3 Datenbanken (NAV, CRM, Connector) synchronisiert werden
SSRS (RDLC) Reports in Microsoft Dynamics NAV 2009
  • Dataset kann refreshed werden ohne das Visual Studio geschlossen wird
  • Printer Selection funktioniert jetzt mit RTC über die Request Page
  • Transfooter und Transheader offenbar möglich (siehe http://blogs.msdn.com/nav)
  • Kein Druck auf dem NAV Server
    • Wie Archivierung von PDFs?
Developing Pages
  • Keine wirklichen Neuerungen in R2
Business Data Visualization Add-Ins for the RTC
  • Interessante neue Visualisierungsmöglichkeiten
    • Samples werden auf Beispiel-DVD mitgeliefert
    • Beispiel: Interaktive Zeitreihe
Ausblick auf Dynamics NAV 7
  • Forms Designer ist bereits ausgebaut – “There is no way back”
  • C/SIDE bleibt die Entwicklungsplattform – Keine Visual Studio Variante
    • Aussage in Hamburg: Entwicklung im RTC – Gezeigte Screenshots sagen etwas anderes
  • Offenbar integrierte Versionskontrolle geplant ;-)
  • UI-Testing “könnte” kommen
  • .NET Interop mit Events
  • Rewrite vieler interner Funktionen um das .NET-Framework besser zu nutzen
    • Da es in NAV 7 keinen Classic-Client geben wird, ist dies auch problemlos möglich.
  • Keine Hybrid-Reports mehr. Entweder Classic Reports oder RDLC
    • 100% automatische Konvertierung in neuen Report Designer
Tags: , ,